ERC09 Flagge
Heute:
  • ist um 09:17 Uhr und um 21:57 Uhr Hochwasser
Morgen:
  • ist um 10:17 Uhr und um 23:00 Uhr Hochwasser

Obleuteseminar in Elmshorn

Am 2. und 3. April 2005 fand in Elmshorn der Steuer- und Obleute-Lehrgang der Schleswig-Holsteinischen Ruderjugend statt. Insgesamt 44 Teilnehmer aus sechs Vereinen - und zwar aus Elmshorn, Geesthacht, Hemmoor, Lübeck, Reinfeld und Bad Segeberg - konnte Lehrgangsleiter Peter Westphal dazu in der Nordakademie Elmshorn begrüßen.

ObmannslehrgangObmannslehrgangIn netter Atmosphäre haben die Teilnehmer viel Interessantes über das Rudern gelernt. Dank sehr ansprechender Vorträge der erfahrenen Referenten des Landesruderverbandes und des Elmshorner RC sowie aktiver Mitarbeit der Teilnehmer waren am Sonnabend die Themen wie beispielsweise Verantwortung im Boot (Dr. Thomas Haarhoff, Bad Oldesloe), Verkehrsvorschriften und Zeichen (Alexander Herzog, Elmshorn), Gefahrensituationen (Hauke Janzen, Elmshorn), Richtiges Steuern (Svenja Fock, Elmshorn), Bootskunde (Steffen Schweiger, Elmshorn) und die Überwindung von Staustufen (Alexander Herzog, Elmshorn) gut zu bewältigen. Für Abwechslung sorgte das Thema Knoten (Arne von Drathen, Elmshorn), bei dem es auch galt, selber die wichtigsten Seemannsknoten praktisch einzuüben. Und mit Dr. Thomas Haarhoff war erstmals der Vertreter des Ruderverbands Schleswig-Holstein aus dem Bereich Umwelt und Ruderreviere vertreten, der auch im Ressort Freizeitsport fürs Wanderrudern zuständig ist.

ObmannslehrgangAbends vergnügten sich die Ruderer beim gemeinsamen Sport in einer nahe gelegenen Sporthalle. Nach einem Tag mit viel theoretischem Input gefiel es allen sehr gut, sich abends austoben zu können.

Am nächsten Tag standen die Themen Rudertechnik und Anfängerausbildung mit dem Vorsitzenden des Ruderverbandes Schleswig-Holstein Reinhart Grahn auf dem Programm. Wieder waren die Teilnehmer sehr interessiert und lernten viel bei der gemeinsamen Videoauswertung per Checkliste und den praktischen Hinweisen zur Anfängerausbildung.

Während des gesamten Wochenendes wurden die Teilnehmer kulinarisch durch die Mensa der Nordakademie verwöhnt, was sicherlich ebenfalls zu der netten und produktiven Stimmung des Lehrganges beitrug. In einem kleinen Abschlusstest konnten die Teilnehmer beweisen, was sie an den beiden Tagen gelernt hatten.

Svenja Fock

zurück